Unsere Hunde
Wir über uns
Mein Podencobuch
Der Podenco Ibicenco
Podencotreffen 09.06.2013
Bilder
Bilder ab  2004
Neue Fotos 2007
Wanderungen 2008/2009
URLAUBSBETREUUNG
LINKS
Gästebuch
Impressum




Es ist geschafft.

Da ich immer wieder von Freunden und Bekannten sowie von Website-Besuchern auf eine erneute Auflage meines Buches angesprochen wurde, und nachdem lt. spanischen Tierschutzorganisationen/-heimen fast 75 % der von dort vermittelten Podencos in deutschen Tierheimen landen, und die neuen Besitzer oftmals  nicht wissen, was sie sich mit einem Podenco für einen Hund ins Haus holen bzw. wie sie ihn sinnvoll beschäftigen können, habe ich beschlossen, mein Buch erneut aufzulegen

Ab sofort ist die neue Auflage meines Buches „Der Podenco Ibicenco“ – Ein etwas anderer Jagdhund – wieder lieferbar. Sie können das Buch entweder direkt bei mir (
tatanka@ibiza-hunde.de / nur gegen Vorkasse bzw. Scheck vorab bei Bestellung)  oder bei Ihrem Buchhändler bestellen. Preis 30,00 Euro + 2,00 Porto/Verpackung.

Sie werden sich bestimmt fragen, was ist anders an diesem Buch.  Wenig und doch recht viel, finde ich. So ist es z.B.  gebunden, hat 312 Seiten, davon 88 Farbseiten, die Fotos sind teilweise mit Namen versehen, so dass Sie nachschauen können welcher Hund zu welchem Kapitel gehört und ich habe Kapitel entfernt, die so heute nicht mehr stimmen und dafür neue, erlebte Geschichten hinzu gefügt.

Lilian Braun

ISBN 3-00-015289-X

2 Fotos - 1 Buch












Liebe Leserin, lieber Leser,

die ersten Seiten zu meinem obigen Buch habe ich doch tatsächlich bereits vor über 15 Jahren zu Papier gebracht. Aber wie heißt es doch so treffend? Gut Ding will Weile haben. Und gedauert hat es nun ja wirklich. Es kamen im Laufe der Zeit immer wieder neue Erlebnisse hinzu, aber all meine Bemühungen, einen Verlag für mein damals noch recht mageres Buch zu finden, schlugen fehl. Immer wieder wurde mir gesagt, dass es sich um eine ganz spezielle Rasse beim Podenco handeln würde, und daher kaum mit einem guten Absatz der Bücher zu rechnen sei. Nun lag also mein Manuskript jahrelang in der Schublade, schlief den Schlaf des Gerechten und wartete auf ein Frühlingserwachen der ganz besonderen Art.

Mittlerweile hatte ich neue Podencos und es kamen wieder neue Erlebnisse und Erfahrungen hinzu.

Ausschlaggebend für eine Auflage in Eigenregie war eine ehemalige Bekannte, die ihr erstes Buch selbst verlegte und, im Anschluss daran, mein Buch gleich mit bearbeitete. Es war nur eine geringe Auflage und der Versuch festzustellen, ob es überhaupt Interessenten für dieses Buch gab. Es gab und gibt sie noch, wenn auch nur in geringer Zahl.

Bestärkt durch neue, buchgefundene Freundschaften und der Tatsache, dass es kaum deutschsprachige Literatur zu dieser Rasse gibt, habe ich mich zu einer erweiterten Auflage mit noch mehr Informationen und Farbbildern und in besserer Ausstattung entschlossen, allerdings dieses Mal im kompletten Eigenvertrieb.

Es war für mich immer wieder erstaunlich festzustellen, wie wenig doch frischgebackene Podenco- oder Podencomix Besitzer über diese Hunde wussten. Selbst in den Tierheimen wurde meist nur das allernotwendigste mitgeteilt, so man überhaupt etwas über diese Rasse sagen konnte, und die Hundebesitzer waren dann oftmals total überfordert mit ihren Hunden.

Mein Buch ist kein Sachbuch, darauf möchte ich hinweisen, es beinhaltet auch keine Patentlösungen zur Erziehung von Podencos, sondern es erzählt von Erlebnissen aus über 30  Jahren  Podenco Erfahrung. Es enthält Ausbildungshinweise zum Jagdgebrauchshund  sowie Rassestandards.

Ich habe versucht, in leicht verständlicher Art und Weise,  darauf hinzuweisen was für diese Hunde wichtig und vielleicht auch richtig ist, um sie in unseren Breiten ein halbwegs artgerechtes Leben leben zu lassen. Ich habe Situationen geschildert die eintreten können, aber nicht müssen. Erfahrungen die so mancher Aussteller bereits gemacht hat, aber nicht automatisch machen muss, sollte er seinen Hund diesem Stress einmal unterziehen wollen, und ich habe versucht aufzuzeigen, dass Podenco nicht gleich Podenco ist, schon gar nicht bei der Erziehung oder Ausbildung.

Wenn Sie liebe Leserin, lieber Leser, nach der Lektüre meines Buches Ihren Hund noch besser verstehen und, darauf aufbauend, ein noch innigeres Verhältnis zu ihm finden, dann hat sich der Aufwand für mich zu diesem Buch gelohnt.

Ich bezeichne den Podenco seit vielen Jahren als die Katze unter den Hunden, und gerade das ist es, was ich an dieser Rasse so liebe und schätze. Einfach sie selbst zu sein, sich niemals und unter keinen Umständen aufzugeben. Somit eine ständige, lebenslange Herausforderung für seinen Menschen, dem er bei entsprechender Zuwendung und Aufnahme in die Familie (bitte niemals eine Zwingerhaltung), viel Liebe und noch mehr Verständnis für seine große Jagdleidenschaft, über viele Jahre hinweg ein treuer und anhänglicher Freund und Begleiter sein wird.

Lilian Braun
 








Top